History




Die Entstehung von Tomb Raider


Toby Gard, der Erfinder von Lara Croft und Tomb Raider wurde im Alter von 19 Jahren bei Core Design eingestellt, er arbeitete zunächst an anderen Spielen, war aber schon ein großer Fan von Filmen wie Indiana Jones und spielte begeistert Ultima Underworld. Irgentwann kam er auf die Idee ein Spiel wie Ultima Underworld mit einem Polygoncharakter zu kombinieren, wie damals gerade in Virtual Fighter gezeigt wurde. Eine Mischung dieser Spielelemente sollte zu einer Art interaktivem, in Echtzeit ablaufendem Film führen, aus dieser Idee enstand das Konzept für Tomb Raider. Tomb Raider war eines der ersten, wenn nicht das erste Spiel, in dem sich eine Figur in einer 3D-Welt frei bewegen ließ.

Ursprünglich sollte die Hauptfigur, wie es damals üblich war ein Mann werden aber Toby Gard war der Meinung, das eine weibliche Hauptdarstellerin sich von der Masse anderer Spiele abheben würde. Er war davon überzeugt das eine weibliche Figur das Spiel Tomb Raider wesentlich reizvoller machen würde und konnte seinen damaligen Chef Jeremy Heath-Smith davon überzeugen. Toby Gard zeichnete die ersten Skizzen und überarbeitete diese über Monate, danach stand Lara`s Charakter, sowie ihr aussehen fest. Ihre beeindruckende Figur verdankt Lara wohl Toby Gard`s Neigung beim Design von Figuren dessen besonderen Merkmale außergewöhnlich hervorzuheben. Denn durch die Übertreibung besonderer Eigenschaften, wie sie auch beim zeichnen von Karikaturen eingesetzt wird, erhöht den Wiedererkennungswert. In späteren Interviews behauptete Toby Gard zwar, bei Lara`s Oberweite wäre ihm der Zeichenstift ausgerutscht, aber das ist wohl als Scherz zu sehen, in Wahrheit ist Lara das Resultat monatelanger harter Arbeit. Rückblickend wünscht sich Toby Gard allerdings er hätte Lara`s Bluse nicht ganz so üppig gefüllt.


Entwickler Toby Gard


Entwicklungsgeschichte Tomb Raider (Auszug aus Wikipedia.de)

Die Premiere feierte sie auf dem Sega Saturn mit einem vierwöchigen Vorkaufsrecht. Kurz darauf erschien der erste Teil auch für die PlayStation und DOS-/Windows-PCs. Mittlerweile existieren außerdem Teile für Macintosh-PCs< (alle außer Legend), Dreamcast, PlayStation 2, PlayStation 3, Sony PSP, Nintendo DS, Wii, Xbox und Xbox 360 sowie (unabhängige) Versionen für Nintendos Game Boy und Gamecube, Nokias N-Gage sowie für PDAs mit Microsoft Pocket PC-2002-Betriebssystem. Veröffentlicht werden die Spiele von Eidos Interactive und wurden bis 2003 von Core Design programmiert. Nach unbefriedigenden Kritiken zum sechsten Teil The Angel of Darkness beauftragte Eidos Crystal Dynamics mit der Programmierung der weiteren Tomb Raider-Spiele. Tomb Raider Legend, der siebte Teil, erschien im April 2006 und sollte an die älteren, erfolgreicheren Teile anknüpfen. Lara Croft hat sich in ihrer virtuellen 3D-Welt mit einer Reihe von Gegnern und Rätseln auseinanderzusetzen. Wohl nicht zu unrecht wurde ein Teil des Spielerfolgs auf die ausgesprochen erotische, überzeichnet proportionierte Hauptperson Lara Croft zurückgeführt. Vor allem die ersten zwei Versionen erfreuten sich solcher Käufer, da damals weibliche Charaktere selten in anderen Spielen eingesetzt wurden. Eifrige Fans bastelten daraufhin sogar für jedes Spiel der Reihe Nacktversionen (von Lara), welche unter dem Namen „Nude Raider“ bekannt wurde und für noch mehr Popularität sorgte. Ein „Wiederauftreten“ dieses Effektes gelang bei den letzteren Teilen, da eine andere Softwarefirma für die Grafik des Spieles verantwortlich war.